Raumklima zum Wohlfühlen – dank smarter Lüftungsautomatik von Weru

Raumklima zum Wohlfühlen

Auch Räume müssen Atmen. Schließlich verbrauchen Menschen ständig Luft. Also gilt es, regelmäßig zu lüften. Was es dabei zu beachten gilt – und wie Sie zuverlässig, sicher und effizient für ein gesundes Raumklima sorgen, verrät Ihnen unser Lüftungs-Experte Michael Merscher im Interview:

Lüftungs-Experte Michael Merscher, Ingenieur im Maschinenbau für erneuerbare Energien, Technischer Leiter der Lunos Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme in Berlin

Herr Merscher, warum ist richtiges Lüften so wichtig?

Michael Merscher: Richtiges Lüften ist ein essentieller Bestandteil beim Wohnen und Arbeiten in modernen oder modernisierten Gebäuden.

Aufgrund energieeffizienter Bauweise werden – zum Beispiel durch moderne Dämmsysteme, Fenster und Türen – die Gebäude immer luft- und winddichter. Man merkt dies unter anderem daran, dass es in modernen und modernisierten Gebäuden nicht mehr zieht. Damit fehlt im Vergleich zu früheren undichteren Gebäuden auch die „automatische“ frische Luft im Haus. Und auch verbrauchte Luft, Feuchtigkeit und Schadstoffe, zum Beispiel aus Teppichen, Möbeln und Farben, bleiben im Gebäude.

Wird nun zu wenig gelüftet, kann es zu schlechten Gerüchen, Schadstoff- und Feuchtigkeitsansammlungen kommen. Im schlimmsten Fall treten Schimmel oder Bausubstanzschäden auf. Gesundheitliche Beeinträchtigungen sind ebenfalls möglich.

Regelmäßiges Öffnen von Fenstern und Türen oder der Einsatz mechanischer Lüftungssysteme ist deshalb heute für den notwendigen Luftaustausch unverzichtbar.

Ein offenes Fenster bedeutet im Winter kalte Luft im Raum – und damit Heizbedarf. Wie lässt sich das verhindern?

M.M.: Auch, wenn in modernen oder modernisierten Gebäuden schnell mehr als die Hälfte der Heizkosten durch das Lüften entstehen kann: Das bedeutet aber nun keinesfalls, dass das Fenster geschlossen bleiben soll. Das ist der größte Fehler, den man in modernen Gebäuden machen kann. Denn wie gesagt: wird zu wenig gelüftet, drohen Feuchtigkeit und Schimmel in der Wohnung.

Seit einigen Jahren gibt es sogenannte Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Diese sorgen dafür, dass immer ausreichend frische Luft in die Wohnung gelangt und Schadstoffe und Feuchtigkeit sicher abtransportiert werden. Gleichzeitig wird die Wärme, die sonst über das geöffnete Fenster verloren gehen würde, der Frischluft zugeführt und somit zurückgewonnen.

Als kleiner Nebeneffekt ist im Winter die Frischluft nicht mehr kalt. Vielmehr wird sie nun vorgewärmt und sorgt für Behaglichkeit ohne Zugluft.

Der Firma Weru ist es nun gelungen, ein solches Lüftungsgerät, den Weru-AeroTherm, in einem kleinen Fensterprofil zu integrieren. Dadurch sind bekannte Nachteile bisheriger Systeme wie zum Beispiel Rohrleitungen, Platzbedarf und hohe Kosten, vermieden worden. Vor allem überzeugt der besonders hohe Wirkungsgrad von etwa 90 %. Und das Fenster braucht man jetzt auch nicht mehr zu öffnen.

Wie funktioniert der Weru-AeroTherm-Lüfter?

M.M.: Der Weru-AeroTherm Lüfter hat ein für fensterintegrierte Systeme einmaliges Wirksystem. Ein so genannter EC-Ventilator bläst warme Luft aus dem Innenraum auf eine spezielle Keramikmasse, wobei der Abluft die Wärme entzogen und in der Keramik – ähnlich einem Akku – gespeichert wird.

Nach etwa 50 Sekunden ist die Keramik mit Wärme gefüllt. Danach dreht der Ventilator in die andere Richtung und durchpustet jetzt die Keramik mit frischer Luft von außen. Die gespeicherte Wärme wird an die Frischluft abgegeben und so dem Gebäude wieder zugeführt.

Dieses Prinzip nennt man regenerativer Wärmetausch, manchmal auch „Pendellüfter“ oder „Wechsellüfter“.

Beide Teilgeräte arbeiten immer genau als ein Komplettsystem gegenläufig. Ein Gerät bläst Frischluft nach innen und ein Gerät pustet Abluft nach außen. So hat man zu jeder Zeit immer Frischluft und muss nicht erst auf den nächsten Zyklus warten.

Weru-AeroTherm Lüfter

Mit einem Temperaturwirkungsgrad von 90 % beträgt die Temperatur der im Weru-AeroTherm Lüfter erwärmten Frischluft 17 °C bei einer Außentemperatur von – 10 °C und einer Raumtemperatur von 20 °C.

Was bringt mir dieser hohe Wirkungsgrad von 90 %?

M.M.: Als Wirkungsgrad kann man die Effizienz des Lüftungsgerätes bezeichnen. Oft wird auch Wärmebereitstellungsgrad oder Wärmerückgewinnungsgrad gesagt. Damit wird beziffert, wie viel Wärme durch das Gerät wieder zurückgewonnen werden kann.

Ein Wirkungsgrad von 90 % bedeutet dabei, dass 90 % der Wärme, die man sonst verlieren würde, der Frischluft zugeführt wird. Nur etwa 10 % der Wärme können nicht genutzt werden.

In manchen Fällen lässt sich so die Heizkostenrechnung um bis zu 50 % reduzieren. Damit ist der Weru-AeroTherm Lüfter in puncto Energieeffizienz ganz vorne dabei. Auch große und teure Wärmerückgewinnungssysteme sind hier meist nicht besser.

Wie lässt sich die Lüftung steuern?

M.M.: Der Weru-AeroTherm lässt sich mit einem 2-Wippen-Schalter komplett steuern. Der Schalter wird frei im Raum platziert und steuert das Gerät mit einem Luftaustausch von 3,5–15 Kubikmeter pro Stunde. Das ist genug für eine normale Nutzung und kann für die Nachtruhe heruntergeregelt oder sogar komplett abgeschaltet werden.

Selbstverständlich lässt sich das Gerät auch komplett verschließen. Ein Handgriff genügt, und keine Luft kann mehr eindringen. Das hat den Vorteil, dass zum Beispiel bei einem Chemieunfall in der Nähe möglichst wenig Schadstoffe in das Gebäude gelangen können.

Häufig ist im Zusammenhang mit Lüftern von Sensoren die Rede. Sensorsteuerungen sind für Geräte gedacht, die viel Strom bzw. allgemein viel Energie verbrauchen. Energiefresser sollen so in eine niedrigere Stufe versetzt werden können, wenn einmal weniger Frischluft benötigt wird.

Der Weru-AeroTherm Lüfter ist jedoch so energiesparend, dass Sensoren keinen Sinn für den Betrieb machen würden. Allein die Kosten für die Sensoren würden sich niemals rechnen.

Daher ist das Gerät so ausgelegt, dass es 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr laufen soll. Einfach einschalten und vergessen. Und wenn mal eine Party läuft, genügt es, das Gerät für diese Zeit höher stellen.

Das Beste: Sie können Ihre Fenster natürlich nach Belieben öffnen. Die Geräte laufen trotzdem weiter. Das macht nichts aus und schadet den Geräten auch nicht.

Hilft diese Technik auch Allergikern?

M.M.: Durch unseren Lebensstil werden wir leider immer empfindlicher und immer mehr Menschen reagieren allergisch auf immer mehr Dinge. Bereits in der Standardausführung des Weru AeroTherm-Lüfters sind wirksame Luftfilter im Gerät integriert. Schmutz und Staub bleiben sicher draußen.

Optional bietet Weru Pollenfilter an. Diese sorgen mit Ihren speziellen Eigenschaften dafür, dass selbst kleinste Partikel sicher aus der Luft gefiltert werden. Pollen und Allergene bleiben so vor der Tür und auch empfindliche Menschen haben so deutlich weniger Probleme in der Wohnung mit Heuschnupfen.

Darüber hinaus ist ein anderer Effekt vor allem im Sommer sehr hilfreich: Denn auch Insekten, wie Fliegen und Mücken bleiben draußen. Man braucht also kein Fliegengitter mehr, um in Ruhe zu schlafen.

Das Beste dabei: Die Filter können mehrfach gereinigt werden und müssen nicht teuer nachgekauft werden. Und falls doch mal ein Filter kaputt sein sollte, kann man beim Weru-Fachbetrieb oder im Internet für ein paar Euro neue Filter bestellen.

Und noch etwas: Nicht nur Schmutz sondern auch Geräusche bleiben draußen. Das Gerät ist gut gegen Schallübertragung geschützt. Man hört nicht viel mehr von draußen als bei geschlossenen Fenstern. Wohnt man also an einer viel befahrenen Straße oder am Flughafen, kann man ganz in Ruhe wohnen. Denn es wird gelüftet, ohne dass man unnötig vom Lärm von draußen gestört wird.

Wie sicher ist das System?

M.M.: Über die Sicherheit der Geräte brauchen Sie Sich nun wirklich keine Gedanken zu machen. Die Gerätesicherheit, also Brandschutz, Schutz vor elektrischen Kontakten und so weiter, ist von Weru sehr gut durchdacht und von der Universität in Stuttgart zertifiziert.

Weru hat hier besonderes Augenmerk auf die sichere Bedienbarkeit des Gerätes gelegt: Wenn man zum Beispiel die Filter reinigt oder das Gerät öffnet, werden automatisch die Ventilatoren vom Stromkreis getrennt. Ein ausgeklügelter Mechanismus sorgt mit einem versteckten Magnetkontakt dafür, dass dem Nutzer nichts passieren kann.

Ist der Weru-AeroThermLüfter eine vollwertige Alternative zu Hauslüftungssystemen?

M.M.: Bekannten Systemen mit langen Rohrleitungen und riesigen Wärmetauschern steht dieses Gerät in nichts nach. Denn: Ob im Schlafraum, Wohnzimmer, Kinderzimmer, in Küche oder Bad/WC, ein Weru-AeroTherm kann überall eingesetzt werden.

Das Besondere am Weru-AeroTherm. Ganz nach Ihren Wünschen oder Ihrem Geldbeutel kann das System Peter werden. Bereits ein einzelnes Gerät stellt hier ein vollwertiges Lüftungssystem dar und benötigt keine weiteren Komponenten.

Aber auch wenn Sie ein Lüftungssystem möchten, zum Beispiel nach DIN 1946-6 oder anderen Anforderungen, kann Weru Ihnen dies in der Regel bieten. Dazu muss der Weru-AeroTherm sorgfältig von Profis geplant und ausgelegt werden. Je nachdem, wie viele Geräte im Gebäude zum Einsatz kommen, werden unterschiedliche Normen und Vorgaben zur richtigen Lüftung eingehalten. Lassen Sie sich am besten von Ihrem Fachhändler beraten.

TIPP: Lüftung vom Experten

Ein mechanisches Lüftungssystem gehört heutzutage einfach zum modernen Leben dazu. Der Weru AeroTherm-Lüfter sichert Ihnen dabei nicht nur Komfort und Gesundheit – sondern hilft Ihnen auch noch Heizkosten zu sparen und den Wert Ihrer Immobilie zu erhalten. Dafür stehen Ihnen über 750 Fachhändler mit Profiwissen und kompetenter Beratung zur Seite. Nutzen Sie einfach die Fachhändlersuche oben rechts auf dieser Seite – und sichern Sie sich Lüftungs-Know-how aus erster Hand.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Fenster Lüftung
Lüftungshilfen und Dosierlüfter
Lüftungssysteme
Lüftung mit Wärmerückgewinnung (Weru-AeroTherm Lüfter)
Lüftung und Sicherheit

Fach
händler
finden

Downloads Fenster Kunststoff, Kunststoff-Aluminium

Ihre Weru-Fenster finden Sie auch hier im Katalog.

Fensterbuch

Zuschuss für neue Fenster und Türen

Jetzt öffentliche Fördermittel finden!
Online-Abfrage starten

Ausstattung finden

Mit wenigen Klicks zu Ihrer Fenster-Ausstattung: Sicherheit, Energie-Effizienz und Komfort.

Fenster-Kompass

Haustüren- konfigurator Aluminium

Tür konfigurieren und in eigenes Foto einfügen - ganz einfach!
Haustüren- konfigurator Aluminium