Energiekostenrechner

Bei alten Fenstern zahlen Sie mit der Heizkostenrechnung immer wieder in ein Fass ohne Boden.
Nach Berechnungen des Instituts für wirtschaftliche Ölheizung sind alte Fenster  die größte Schwachstelle am Haus. Hier können im Jahr je nach baulichem Zustand zwischen 10 und 40 Liter Heizöl pro Quadratmeter Fensterfl äche verloren gehen. Bei durchschnittlich 30m2 Fensterfl äche eines Einfamilienhauses wären das zwischen 300 und 1.200 Liter Heizöl. Ersparen Sie sich diese Vergeudung. Mit dem Einbau neuer Fenster sinken die Energieverluste durch Ihre Fenster auf ein Minimalniveau. Jetzt Fenster tauschen und doppelt sparen!

Beispielrechnung

Wir haben das für Sie durchgerechnet!
Beispielrechnung: Bei Verbesserung des Uw-Wertes um 0,1 W/m2K ergibt sich eine durchschnittliche Einsparung von 1,2 Liter Heizöl pro Jahr. Beim Austausch 20 Jahre alter Fenster mit einem Uw-Wert 2,8 W/m2K gegen Weru-Castello-Fenster Uw-Wert von 0,96 W/m2K ergibt sich eine Verbesserung um Faktor 18,4 (28 – 9,6).

Beispielrechnung

Berechnen

, W/m²k
, € / Ltr. Heizöl
, € /10 kwh

Kennzahlen

K-Wert bzw. U-Wert Auflistung nach Bautypen 

Veränderung der K-Wert Anforderungen für Fenster nach WSVO und EnEV
1976 Energieeinspargesetz 
1977 Wärmeschutzverordnung I K 3,5 W/m²k für Fenster 
1984 Wärmeschutzverordnung II K 3,1 W/m²k für Fenster 
1995 Wärmeschutzverordnung III K 1,8 W/m²k für Fenster (equ. K- Wert 0,5, Gegenrechnung der solaren Wärmegewinne) 
2002 Energieeinsparverordnung K 1,3 W/m² für Fenster (kein Grenzwert sondern der übliche Rechenwert)

Quellen: K-Werte, Sanco das Glasbuch, Wärmeschutzverordnungen 1977 / 1984 / 1995 und EnEV 2002.

Wir stehen nicht dafür ein, dass die alten Fenster die angegebenen Wärmedurchgangskoeffizienten (K- bzw. U-Wert) aufweisen. 
Ferner können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass die angegeben Einsparmöglichkeiten tatsächlich erreicht werden. 

Fach
händler
finden

Zuschuss für neue Fenster und Türen

Jetzt öffentliche Fördermittel finden!
Online-Abfrage starten